KASCHMIR

Einsame Höhen

Die berühmten Eigenschaften der Kaschmirwolle verdanken wir den Kaschmirziegen, genauer gesagt ihrem ursprünglichen Lebensraum im Himalaya, dem so genannten “Dach der Welt”, wo ein gutes Schutzfell für sie von entscheidender Bedeutung ist.

Sanfte Wärme

Wolle darf nur dann die Bezeichnung “Kaschmir” tragen, wenn sie eine Reihe von Anforderungen erfüllt. Kaschmirwolle ist rar, weil nur die feinen Flaumhaare an Kinn, Hals und Bauch der Tiere ausreichen. Dieser Teil des Fells ist weich, zart und leicht. Sie ist wunderbar warm, da sie sowohl isolierend als auch atmungsaktiv ist. Außerdem fühlt man sich mit einem Kaschmir-Karo nie stickig, da der Stoff selbst feuchtigkeitsabsorbierend ist.

Jährlich rund 200 Gramm Wolle von höchster Qualität

Kaschmirziegen werden nur einmal im Jahr gekämmt oder geschoren. Dies geschieht häufig noch von Hand, gefolgt von einer sorgfältigen Enthaarung der Wolle. Bei diesem Verfahren werden etwa 130 bis 300 Gramm Kaschmirwolle pro Ziege gewonnen.

Die Qualität von echtem Kaschmir

Die hohe Qualität von echtem Kaschmir hat mit der Länge der Wollfasern zu tun. Je länger die Fasern sind, desto stärker ist das Gewebe. Diese verhindern das Pilling des Stoffes und machen ihn weniger anfällig für Verschleiß als andere Stoffe. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Kräuselung der Wolle, die die Elastizität des Stoffes bestimmt. Auch die Farbe ist wichtig; weiße Wolle ist die beliebteste Art, da sie ohne Vorbehandlung gefärbt werden kann.

Philicka, Haus der Karos

Die von uns produzierten Plaids sind auf drei verschiedene Arten nachhaltig:

– Wir verwenden 100% natürliche Materialien.
– Dank der hervorragenden Wollqualität sind unsere Produkte nahezu wartungsfrei.
– Unsere Plaids werden mit der Zeit immer weicher und schöner.